Nominiert für die Big Brother Awards 2007

tastaturisiert am Montag, 5. November 2007 um 15:26:00 Uhr
Big Brother Awards

So ein Montagmorgen ist doch immer wieder für eine Überraschung gut. Zum Beispiel heute, wo ich erfahren habe, dass ich an den Big Brother Awards 2007 für den “Publikumspreis für lobenswerten Widerstand gegen Überwachung und Kontrolle” nominiert worden bin. Die Nomination erfolgte aufgrund meines Beitrags über den Online-Pranger bei studentbooks.

Wow, das ist nun wirklich eine Überraschung, zumal dieser Publikumspreis ja auch der einzige “positive” Preis ist, der bei den Big Brother Awards verliehen wird. Alle anderen dürften sich über ihre Nomination weniger freuen, schliesslich werden mit den satirischen “Preisen, die keiner will”, jährlich die schlimmsten Datenschutzverletzungen ausgezeichnet.

Allerdings werde ich es gegen meinen einzigen “Konkurrenten” in der Kategorie “Publikumspreis für lobenswerten Widerstand gegen Überwachung und Kontrolle” nicht ganz einfach haben. Immerhin handelt es sich bei der “Konkurrenz” um das Referendumskomitee gegen den Finanzierungsbeschluss für die Überwachung der Stadt St. Gallen, wo für 2,5 Millionen Franken insgesamt 36 Überwachungskameras für mehr Sicherheit sorgen sollen.

Darum und weil es sich um einen Publikumspreis handelt, bei dem die Entscheidung via “Applausometer” bzw. Dezibel-Messung fällt, bin ich natürlich auch auf eure Unterstützung angewiesen. Wer also am nächsten Freitag, 9. November 2007 noch nichts vorhat, ist herzlich eingeladen an der diesjährigen Verleihung der Big Brother Awards im ehemaligen Kino Palace am Blumenbergplatz in St. Gallen teilzunehmen und kräftig für mich zu klatschen. Ich würd’ mich sehr freuen!

von BloggingTom, abgelegt unter Private Stuff



3 Trackbacks / Pings

7 Kommentare zu “Nominiert für die Big Brother Awards 2007”


Kommentar hinterlassen



Über Dich