Mit Google Ocean auf den Meeresgrund

tastaturisiert am Montag, 2. Februar 2009 um 19:01:44 Uhr

Das heute vorgestellte Google Earth 5.0 bringt mit der Komponente Google Ocean den schon lange erwarteten Blick unter die Wasseroberfläche auf den Meeresgrund. Auf den virtuellen Reisen gibt es neben Unterwasservulkanen und -gebirgszügen auch Videos über die Meeresfauna und interessante Informationen über gesunkene Schiffe zu sehen.

Google Ocean: unter Wasser

Spannende Infos liefern die integrierten Layer. So kann zum Beispiel der Rückgang der arktischen Eisfläche über einen Zeitraum von dreissig Jahren beobachtet oder mit der Ebene ‘Tierortung’ der Weg von Blauwalen durch den Ozean verfolgt werden.

Google Ocean: Arktis

Google Ocean: Great Barrier Reef

Spannend sind auch Neuerungen wie die virtuelle Zeitreise, die es erlaubt, auch ältere Satellitenbilder anzusehen. So zeigen zum Beispiel Bilder von New Orleans vor und nach Hurrikan Katrina eindrücklich, welche Verwüstungen der Sturm angerichtet hat.

Google Earth 5.0: Mars in 3D

Google Earth 5.0 bietet nun auch Karten, hochauflösende Fotos und Infos über den Mars. Die Infrarot- und Raumfahrtaufnahmen des roten Planeten lassen sich unter anderem mit einer virtuellen Marstour erkunden.


 
von BloggingTom, abgelegt unter Internet



2 Trackbacks / Pings

9 Kommentare zu “Mit Google Ocean auf den Meeresgrund”


Kommentar hinterlassen



Über Dich